Alle Artikel mit dem Schlagwort: Buchliebe

Bücher auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause

Gerade zur Weihnachtszeit wurde mir erneut bewusst, dass man eigentlich von allem zu viel hat. Zu viele Dinge, die in den Ecken einstauben und in Schubladen versauern. Gegenstände, die die meiste Zeit keine Verwendung finden, die unnötig Platz wegnehmen. Für mich fühlt sich das immer stärker wie Ballast an, von dem ich mich gerne von Zeit zu Zeit befreien möchte. Viele werden jetzt laut aufschreien, wenn dieser Satz im Zusammenhang mit Büchern fällt. Ich bin inzwischen aber tatsächlich überzeugt, dass man auch zu viele Bücher besitzen kann. Nämlich dann, wenn gefühlt 95 % der Bücher im Regal ungelesen sind. Und die Mehrheit davon schon seit Monaten oder Jahren in dieser Position verharrt. 

Wenn der Funke überspringt

Die scheinbar einfache Frage nach einem Lieblingsschriftsteller oder einer Lieblingsschriftstellerin gestaltet sich für mich beinahe ebenso schwierig wie die nach einem Lieblingsbuch. Wenn ich mich umhöre, kommen die Antworten wie aus der Pistole geschossen. Manchmal wird ein paar Sekunden überlegt, woraufhin in überzeugtem Tonfall bestimmte Autoren genannt werden. Im Rahmen der Literaturaktion #Buchpassion von Janine dreht sich dieses Jahr alles um dieses Thema. Wer hat dich oder dein bisheriges Leben auf literarischem Weg besonders geprägt? Bei welchem Autor rennst du umgehend in die nächste Buchhandlung, um dich blindlings in die allerneueste Neuerscheinung zu stürzen?